Hallenbelegungsplan

Einteilung Arbeitsdienst

Formular Abrechnung Arbeitsdienst

Allgemein

Allgemeine Infos über den Reiterverein Dettingen

Jugendreitturnier am 12.05.2018 in Sontheim/Brenz

Jedes Jahr im Mai findet am Samstag nach Himmelfahrt das Sontheimer Jugendturnier statt.

Bereits zum dritten Mal in Folge durften unsere Kids daran teilnehmen.

Sogar kostenlos konnte hier Turnierluft geschnuppert werden, denn der RVD übernahm die Startgebühren… vielen Dank dafür!

Vier Vereinspferde wurden früh morgens herausgeputzt und mit dem LKW nach Sontheim chauffiert.

Verstärkt durch ein eigenes Pony, erzielten dann 12 Kinder und Jugendliche tolle Ergebnisse in ihren jeweiligen Wettbewerben.

 

Mit dem kleinsten, vermeintlich hübschesten, an diesem Tag denkbar gemeinen Shetty Fritzle hatten leider alle seine Reiterinnen zu kämpfen.

Aber keiner konnten die Bocksprünge etwas anhaben und alle blieben bravourös sesshaft!

Lia Luna ist mittlerweile fast die Ruhe in Person und hat ihre Reiterinnen ganz souverän bis zur E-Dressur durchs Viereck getragen!

Bis zur E-Dressur hatte auch unser Anton seine Einsätze, welche er geduldig und sehr ordentlich absolvierte.

Da er nicht mit extra Ausdruck punkten kann, fallen die Wertnoten mit ihm aber leider immer etwas niedriger aus!

Unser Senior Rusty hatte seinen letzten Einsatz außer Haus. Brav lief er in der Abteilung, sah es aber mitunter nicht mehr zwingend ein, sich alleine in die entgegengesetzte Richtung zu bewegen… es sei ihm verziehen!

 

Hier die Ergebnisse im Einzelnen:

Dressur-Wettbewerb Kl. E

2. Platz Selina Späth mit Lia Luna Wertnote 7,4

Larissa Schmidtke mit Anton

Pia Dangel mit Charmeur

Reiter-Wettbewerb Schritt-Trab

Abteilung 1

4. Platz Annika Brinkhaus mit Anton WN 6,4

Abteilung 3

3. Platz Amelie Hankl mit Fritzle WN 7,2

7. Platz Nora Häge mit Lia Luna WN 6,8

Abteilung 4

3. Platz Carolin Kolbow mit Lia Luna WN 6,5

5. Platz Merle Spielvogel mit Rusty WN 5,8

Abteilung 5

6. Platz Carla Häge mit Fritzle WN 6,0

Führzügel-Wettbewerb mit Slalom

Abteilung 2

1. Platz Julia Bosch mit Fritzle WN 7,0

3. Platz Noemi  Mühleisen mit Rusty WN 6,5

Abteilung 3

2. Platz Luisa Dangel mit Charmeur WN 6,5

 

Herzlichen Glückwunsch allen Teilnehmer/Innen und ein besonderes Lob an das Organisationsteam und den vielen fleißigen Helferinnen und Helfern sowie der Fam. Klusik-Klein für die Unterstützung und den Fahrdienst!

Ergebnisse der letzten Turnierwochenenden

Unsere Turnierreiter/innen konnten in den vergangenen Wochen wieder zahlreiche Platzierungen mit nach Hause nehmen!

Die Schwestern Dangel starteten beim Jugendfestival auf dem Birkhof in Donzdorf.

In sehr großen Abteilungen konnte sich Luisa über den 4. Platz im Führzügel-Wettbewerb und Pia ebenfalls über einen 4. Platz im Reiterwettbewerb freuen.

In Zöschingen konnte Bianca Wiedenmann die Sontheimer verstärken und erritt sich mit dem Team beim Mannschaftsspringen der Kl. A* den 2. Platz.

Ebenfalls in Zöschingen stieg Marc Niederberger wieder ins Turniergeschehen ein und konnte sich sofort 2 Schleifen sichern. Im Springen der Kl. A** erreichte er den 7. Platz und im A** mit aufsteigenden Anforderungen den 6. Platz.

Melanie Klusik holte sich in Pöttmes den 4. Platz in einer SpringPferdeA** und einen 5. Platz im Punkte-M*. In Leutkirch konnte sie sich über den tollen 4. Platz im M* freuen.

Mareike Klusik erritt sich in Leutkirch im M* den 6. Platz. In Waiblingen lag sie im L-Springen lange auf Siegeskurs und durfte sich am Ende über den 2. Platz freuen. In Zöschingen erreichte sie den 5. Platz im Punkte-L und den 8. Platz im L mit aufsteigenden Anforderungen.

Herzlichen Glückwunsch für diese tollen Leistungen!

Einladung zum Arbeitsdienst am 05.05.2018

Martin Klein als erster Vorsitzender beim Reiterverein Dettingen am Albuch e.V. bestätigt

Am 20. April fand die 38. Jahreshauptversammlung des Reitervereins Dettingen statt. Der Vorstand , Martin Klein, begrüßte die anwesenden Mitglieder, das Ehrenmitglied Walter Heyer und die Vertreterin der Gemeinde, die stellvertretende Ortsvorsteherin Sandra Kastler.

In seinem anschließenden Jahresbericht 2017 blickte Klein auf ein wiederum erfolgreiches Reiterjahr 2017 beim RVD zurück. Ganz besonders hob der erste Vorsitzende die vielfältigen Veranstaltungen, das Haxen- und Schnitzelfest im Frühjahr 2017, die Altpapiersammlung und das Jugendreitturnier im Juni des vergangenen Jahres und kurz darauf dann das seit langen Jahren erstmals wieder ausgetragene Erwachsenenreitturnier, hervor. Alle Veranstaltungen erbrachten dem Verein einen finanziellen Gewinn, worüber er sehr erfreut war und dankte dabei den Helferinnen und Helfern, ohne die solche Veranstaltungen nicht möglich wären. Zum Haxen- und Schnitzelfest hätte man sich jedoch mehr Besucher erhofft. Weitere Ereignisse waren eine Filmnacht der Vereinsjugend, und deren Besuch in Marbach. Das traditionelle Ponyreiten beim Dorffest und bei der Nikolausfeier und die Turnierbesuche mit den Vereinspferden in Langenau und Sontheim/Brenz. Hier haben die Reiterinnen und Reiter die Möglichkeit auf den Vereinspferden an Turnierprüfungen teilzunehmen.

Auf dem großen Sandplatz konnte noch vor den beiden Turnieren die neue Außenbeleuchtung in Betrieb genommen werden. Diese erwies sich insbesondere für die Abendveranstaltung der Kreismeisterschaft in der Mannschaftsdressur als Vorteil, so Klein. Investiert wurde auch in den Bau einer Stützmauer, in eine neue Beschallungsanlage und in den Maschinenpark.

Die Anzahl an Mitgliedern beim RVD liegt zum 31.12.2017 bei 190 und liegt damit geringfügig unter dem Vorjahr.

Zu den sportlichen Ereignissen und zum Turniergeschehen informierte wieder der 2. Vorsitzende, Timo Hinterberger. In seinem Jahresrückblick konnte Hinterberger wiederum von überaus guten, sportlichen Leistungen der Turnierteilnehmer berichten. Insgesamt wurden 159 Platzierungen, darunter 22 Siege, errungen. 33 Turnierteilnehmer des RVD vertraten den Verein bei Turnieren in Baden-Württemberg und Bayern. Die Erfolge reichen von der Einstiegsklasse bis zur schweren Klasse S in Springen und Dressur.

Als besondere Leistung hob Hinterberger dabei die Erfolge von Catharina Hummel (Dressur) hervor. Catharina war die erfolgreichste Turnierteilnehmerin mit 28 Platzierungen, davon 6 Siege bis zur schweren Klasse S und wurde im Finale der Baden-Württembergischen Dressurmeisterschaften in Heidenheim Vizemeisterin der Junioren.

Sowohl das Jugendreitturnier des RVD im Juni des letzten Jahres als auch das erstmals seit Langem wieder ausgetragene Erwachsenenturnier Anfang Juli 2017 waren finanziell als auch sportlich gesehen Erfolge. Mangels ausreichender Beteiligung wird künftig jedoch auf das eintägige WBO-Turnier für Erwachsene am Freitag vor dem Jugendturnier verzichtet. Stattdessen wird ein Turniertag für Jungpferde erstmals ausgetragen. Im Juni des laufenden Jahres ist daneben wieder das Jugendturnier und eine Woche später ein großes Erwachsenenreitturnier mit Dressur- und Springprüfungen bis zur Klasse S geplant. An diesem Wochenende werden auch wieder Qualifikationsprüfungen zum Landesjugendcup und als besonderes Highlight eine Qualifikationsprüfung für den Nürnberger Burgpokal in der Dressur ausgetragen. Für besondere Unterhaltung und Spaß dürfte das geplante Beachvolleyballturnier am Samstagabend des großen Reitturniers mit Barbetrieb sorgen.

Im Anschluss daran berichtete Klaus Bialas, in Vertretung des Kassierers Frank Fiedler, über die finanzielle Entwicklung des Vereins. Trotz der durchgeführten Investitionen entwickelten sich die Kassenbestände positiv. Die durchgeführten Veranstaltungen waren ein finanzieller Erfolg und der Reitbetrieb führte zu einem deutlichen Überschuss. Die Kassenführung wurde wiederum von Beate Schlumpberger-Hummel und Mirja Hankl geprüft. Die Kassenführung von Frank Fiedler als Kassierer wurde als fehlerfrei, überaus transparent und vorbildlich durch die Prüferinnen bewertet, so dass die Entlastung des Kassierers vorgeschlagen wurde. Ein großes Lob gab es auch für Daniela Klusik, welche im Hintergrund die Reitstundenabrechnungen sorgfältig durchführt.

Die Entlastung des Kassierers wurde ebenfalls durch Beate Schlumpberger-Hummel durchgeführt. Die Entlastung erfolgte einstimmig durch die Mitglieder. Die Entlastung von Vorstand und Ausschuss führte die stv. Ortsvorsteherin Sandra Kastler durch. Sie lobte das große Engagement der Vereinsverantwortlichen, wodurch der Reiterverein Dettingen finanziell auf guten Beinen steht und durch das sportliche Engagement gerade auch Teil der Dorfgestaltung ist.

Beim Thema Wahlen stand die Wahl des ersten Vorsitzenden, des techn. Vorstandsmitglieds, des Schriftführers, des Reitwarts, der Kassenprüfer sowie des Pressewarts auf der Agenda. Martin Klein als bislang erster Vorsitzender erklärte sich zur Wiederwahl bereit. Für das Amt des Schriftführers stellte sich Eric Niederberger zur Wiederwahl und für das Amt des techn. Vorstandsmitglieds stellte sich Harald Späth zur Wahl. Alle Drei wurden von der Mitgliederversammlung einstimmig gewählt. In das Amt des Reitwarts wurden Lisa Rau gewählt. Als Kassenprüfer wurden Beate Schlumpberger-Hummel und Mirja Hankl wiedergewählt. Christine Dangel übernahm das Amt der Leiterin des Bewirtungsteams des RVD. Für das Amt des Pressewarts fanden sich keine Bewerber.

Timo Hinterberger als Wahlleiter bedankte sich bei den Gewählten für die Übernahme bzw. Fortführung der Aufgaben. Ebenso bedankte sich Klein bei der Ausgeschiedenen Eva Ensminger (als Reitwartin) für die geleistete Arbeit in der Vergangenheit.

von links nach rechts hintere Reihe: Mirja Hankl (Kassenprüferin), Christine Dangel (Leiterin Bewirtungsteam), Beate Schlumpberger-Hummel (Kassenprüferin), Lisa Rau (Reitwartin)

von links nach rechts vordere Reihe: Martin Klein (1. Vorsitzender), Harald Späth (techn. Vorstand), Eric Niederberger (Schriftführer)

Für Ihre 25-jährige Vereinszugehörigkeit wurde Simone Henle mit einem Blumenstrauß und einer Urkunde geehrt und in Abwesenheit für 10-jährige Vereinszugehörigkeit Dagmar Schröm, Antonia Huber, Jürgen Maier und Frank Fiedler.

(2. Vorsitzender Timo Hinterberger mit Simone Henle)

In seinen Schlussworten würdigte Klein die umfangreichen Arbeiten der vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern, ohne die der Verein gar nicht existent wäre.

RVDlerinnen wieder erfolgreich unterwegs

Für Carina Hummel starte die Saison 2018 im Februar auf einem Sichtungslehrgang beim Landestrainer in Walldorf. Auch dieses Jahr gehört Carina Hummel dem Landeskader Dressur der Jungen Reiter an. Wie schon 2017 konnte Sie sich bei dem Trainingstag mit Ihrem Pferd Diabolito für einen Sichtungslehrgang beim Bundestrainer empfehlen. Auf ihrem ersten Turnier im neuen Jahr konnte Carina ihren  CM’s Diabolto in der Dressurprüfung der Klasse S mit stolzen 68,5 % auf dem 5. Rang platzieren. Zum ersten Mal erreitet sie sich Wertnoten bis zu einer 9 ( von max. 10).

Zudem konnte Sie auch mit Ihrem selbst ausgebildeten Youngster zwischen den Profis mit einer Wertnote von 7,6 den 7. Platz erreiten.

 

Am vergangenen Wochenende konnten nun unsere Turnierreiterinnen auf verschiedenen Turnieren wieder viele Erfolge für sich verbuchen!

In NIEDERSTOTZINGEN konnten sich die Geschwister DANGEL mit ihrem Pony Charmeur sehr gut platzieren. PIA holte sich im Reiterwettbewerb Schritt-Trab-Galopp den Sieg und die goldene Schleife und LUISA erreichte im Führzügelwettbewerb einen tollen 2. Platz und die silberne Schleife.

In STEINHEIM gingen die Geschwister KLUSIK an beiden Tagen an den Start. Samstags feierte MAREIKE mit ihrer Kiss me einen Start-Ziel-Sieg im L-Springen, MELANIE als zweite Starterin durfte sich mit ihrer „Kiki“ über den 2. Platz freuen. Sonntags konnten sich auch wieder beide eine Platzierung im L-Springen erreiten… Mareike wurde Fünfte und Melanie Neunte. Ein besonderes Highlight aber war das abschließende M-Springen mit Stechen. Ihre gute Form bewies Mareike mit Kiss me und blieb als einzige Amazone im Umlauf fehlerfrei. Riesig die Freude, als die Nerven nicht versagten und das Paar ebenso fehlerfrei und zügig durchs Stechen kam. Am Ende konnte sich die 16-Jährige zwischen zwei Lokalmatadoren einen tollen 3. Platz sichern!

Im Reiterwettbewerb versuchte sich SELINA SPÄTH auf Vereinspony Lia Luna. Musste die Ponystute die letzten Turnierausfahrten noch wegen zu viel Temperament zu Hause bleiben, kann sich Selina mittlerweile richtig gut durchsetzen! Die beiden erreichten im Reiterwettbewerb Schritt-Trab einen tollen 3. Platz und im Schritt-Trab-Galopp wurde das Paar in einer großen Abteilung gute Fünfte.

CARINA HUMMEL startete bei den PFORZHEIMer Dressurtagen. Dabei konnte sie sich mit ihrem Diabolito am Samstag in einer Dressurprüfung Kl. S für Amateure einen sehr guten 5. Platz sichern. Mit dieser Platzierung war das Paar dann auch sicher für die Finalprüfung am Sonntag qualifiziert! Leider kamen die Beiden hier nicht ganz an die Vortagesleistung heran und mussten sich mit dem 1. Reserverang begnügen.

 

Der RVD gratuliert seinen Turnierreiterinnen ganz herzlich zu ihren Erfolgen… macht weiter so!

Archive