Start des Reitbetriebes zum 01.05.2021

Liebe Reitschüler, Voltikinder, Zwerge und liebe Eltern,

Ihr wartet alle sehnsüchtig darauf, dass der Reitbetrieb wieder startet – auch die Pferde, alle Übungsleiter und wir möchten gerne wieder loslegen.

Doch leider müssen wir den Neustart des Reitbetriebes nochmals verschieben, da, wie Ihr alle wisst, der Inzidenzwert bei uns weit über 100 gestiegen ist. Auch ist nicht absehbar, wie sich die Werte nach Ostern entwickeln.

Wir möchten auch im Bereich Reitbetrieb keinen Unterschied zwischen Anfängern bzw. Fortgeschrittenen, zwischen Kindern und Erwachsenen und zwischen Reiten und Voltigieren machen und haben deshalb für Alle den Neustart des Reitbetriebs auf den 01.05.2021 verschoben.
Sollten sich im Laufe des Aprils die Werte wieder stabil unter der 100-er- Inzidenz bewegen, werden wir den Unterricht kurzfristig, auch während des Monats, im Bereich des Möglichen wieder aufnehmen.

Natürlich wissen wir, dass das keine erfreulichen Nachrichten sind, müssen jedoch zum Wohl und in Verantwortung für unsere Reitstundenteilnehmer, unsere Voltis, unsere Übungsleiter und auch den Eltern gegenüber leider diese Entscheidung so treffen.

Bitte habt hierfür Verständnis und haltet durch, damit wir hoffentlich bald wieder gemeinsam, ohne große Einschränkungen, unserem Hobby nachgehen können.

Rückfragen, Anregungen oder Wünsche gerne an steffi@reiterverein-dettingen.de.
Wir wünschen Euch schöne Ostern und bleibt gesund!

Beate Schlumpberger-Hummel (Stellvertr. Vorsitzende) und Stephanie Hummel (Reitwart)

Reitbetrieb ab 16.12.2020

Aufgrund der neuesten Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg dürfen wir unseren Reitbetrieb auch in der bisherigen, bereits stark eingeschränkten Form nicht mehr weiterführen und müssen auf Notfallbetrieb umstellen. Der Pferdesportverband Baden- Württemberg hat bei den zuständigen Ministerien nach den genauen Regelungen für Reitvereine nachgefragt und die Antwort unter folgendem Link veröffentlicht:
https://www.pferdesport-bw.de/newsleser/items/wichtiger-hinweis-zur-neusten-corona-verordnung.html

Zusätzlich zu den bereits bestehenden Regelungen gelten daher ab 16.12.2020 bis mindestens 10. Januar 2021 auf unserer Reitanlage folgende Sofortmaßnahmen:

  1. Sämtliche Reitstunden einschließlich Einzelunterricht, Longierstunden, Zwergenreiten, Voltigieren und Springstunde werden abgesagt.
  2. Jedes Pferd darf maximal eine Stunde pro Tag in der Halle und/oder auf dem Platz bewegt werden.
  3. In der Halle (800 qm) sind maximal drei Pferde/Reiter gleichzeitig erlaubt. Reiten Kinder und Jugendliche, ist maximal eine weitere Person aus dem Haushalt eines reitenden Kindes/Jugendlichen zur Aufsicht erlaubt. Zuschauer sind nicht erlaubt.
  4. Sobald sich mehr als zwei Pferde/Reiter in der Halle befinden, sind das Kippfenster auf der Westseite und das Schiebetor auf der Nordseite zu öffnen.
  5. Auf dem Platz (1200 qm) sind maximal fünf Pferde/Reiter gleichzeitig erlaubt. Reiten Kinder und Jugendliche, ist maximal eine weitere Person aus dem Haushalt eines Kindes/Jugendlichen zur Aufsicht erlaubt. Zuschauer sind nicht erlaubt.
  6. Maskenpflicht im Stall und im Vorraum der Reithalle
  7. Alle seit dem 2. November bestehenden Regelungen (Anwesenheitsliste führen, Abstand halten, Hände waschen und desinfizieren, Handschuhe tragen etc.) gelten unverändert weiter.

Das neue Hygienekonzept für den Notfallbetrieb, ein Plan für die Bewegung der Vereinspferde und ein Hallenbelegungsplan sind in Arbeit, werden aber noch etwas Zeit in Anspruch nehmen. Wir halten Euch auf dem Laufenden und zählen auf das Verständnis sowie die Mitarbeit aller Beteiligten.

Erfolge bei den Kreismeisterschaften 2020

Der Turniersport im Kreis Heidenheim war in diesem Jahr durch die Corona-Pandemie stark beeinträchtigt. Dennoch konnten im Rahmen der Turniere in Aufhausen (September) und Giengen (Juli) die Kreismeister der höheren Leistungsklassen sowie in den Mannschaftswertungen ermittelt werden. Beim Dettinger Jugendturnier im Juni fanden die Wertungsprüfungen für die Kreismeisterschaft der Junioren statt. Dabei gelang unseren jungen Reiterinnen in der Dressur ein besonderer Coup: Vor heimischer Kulisse gingen alle drei Podiumsplätze der Leistungsklasse 7 an den RVD. Da der traditionelle Ball des Pferdesportkreises Heidenheim wegen Corona ausfallen muss, werden unsere erfolgreichen Reiterinnen und Reiter dieses Jahr leider nicht in dessen festlichem Rahmen geehrt, sondern haben ihre Medaillen mittlerweile per Post erhalten. Die Ergebnisse im Einzelnen:

Dressur LK2/3
1. Platz Carina Hummel mit Dior

Mannschaft Springen
3. Platz Marc Niederberger mit Thibault, Team „Die starken Niedis“

Dressur LK7
1. Platz Nora Häge mit Rose
2. Platz Pia Dangel mit Rhyddlad Anglesea Gold
3. Platz Carla Häge mit Fritz

Absage Weihnachtsfeier

Aufgrund der coronabedingten Einschränkungen muss unsere für den 22. November geplante vorweihnachtliche Feier leider abgesagt werden.